FAQ

Bei Umfragen stellen sich oftmals Fragen wie “Wie kommen Sie denn an meine Telefon-Nummer?” oder “Was passiert mit meinen Daten nach der Umfrage?”.

Wir möchten Ihnen einige Antworten auf häufiger vorkommende Fragen (FAQs) geben.

 

 

1. Wie viele Personen nehmen an einer Umfrage Teil?

 

Das kann ganz unterschiedlich sein und kommt auf das Ziel der Umfrage an. Daraus ergeben sich unterschiedliche Befragungstechniken (Papierfragebogen, Telefoninterview, etc.) und damit die Anzahl der Befragten. Unsere Projektleiter beraten Sie hier gerne, um ein optimales und aussagekräftiges Ergebnis aus der Umfrage zu erhalten.

 

 

2. Wie werden die Personen ausgesucht?

 

  • der Kunde kann die Adressen zur Verfügung stellen
  • über zufällig erzeugte Telefonnummern
  • auf der Straße können Passanten angesprochen werden

 

 

3. Wie werden die Daten gesammelt?

 

  • Telefonisch
  • Schriftlich (Papier-Fragebogen)
  • Face to Face (direkte Personenbefragung)

 

 

4. Was passiert mit meinen Daten? 

 

Ihre Antworten zu den Fragen werden vom Interviewer meist direkt elektronisch erfasst. Der Fragenteil wird durchgesehen und von der Adresse getrennt. Daten und Adresse erhalten eine Code-Nummer. Wer danach Ihre Antworten sieht, weiß also nicht, von wem sie gegeben wurden. Die Adresse verbleibt bei der Market Research Consulting GmbH, jedoch nur bis zum Abschluss der Gesamtuntersuchung. Sie dient – wenn das im Interview so vereinbart wurde – dazu, Sie gegebenenfalls später mit der Bitte um ein neues Interview noch einmal anzurufen, aufzusuchen, oder anzuschreiben.

Ihre Interviewdaten werden in Zahlen umgesetzt und ohne Ihren Namen und ohne Ihre Adresse / Telefonnummer auf einen Datenträger gebracht. Bei computergestützten Interviews, bei denen Ihre Antworten direkt am Bildschirm eingegeben werden, geschieht das bereits während des Interviews.

Anschließend werden die Interviewdaten (ohne Namen und Adresse) von einem Computer ausgewertet und von uns für Präsentationen aufbereitet.

Die Market Research Consulting GmbH arbeitet nach den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und allen anderen datenschutzrechtlichen Bestimmungen.